Angebote zu "Ausgewählte" (699 Treffer)

Menschen des 20. Jahrhunderts. Ausgewählte Foto...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Kunst - Fotografie und Film, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau (Institut für Kulturwissenschaft), Veranstaltung: Mit Bildern forschen, Sprache: Deutsch, Abstract: Vieles wurde über den Bildband Menschen des 20. Jahrhunderts des deutschen Fotografen August Sander geschrieben. Laut dem Kunstkritiker John Berger habe ´´[k]ein anderer Photograph, der Porträtaufnahmen seiner eigenen Landsleute machte, [...] je auf so klare Weise dokumentarisch gearbeitet´´ (Berger 1981, 27). Ziel dieser Dokumentation sei es gewesen, ´´archetypische Repräsentanten für jeden möglichen Typus, jede soziale Klasse, jede Unterklasse, jede Beschäftigung, jede Berufung und jedes Privileg zu finden´´ (Berger 1981, 27). Auch Sanders Freund Alfred Döblin schrieb, über Sanders Fotografie ´´die Bilder sind im ganzen ein blendendes Material für die Kultur-, Klassen- und Wirtschaftsgeschichte´´ (Sander 1990, 14), sogar ´´ eine Art Kulturgeschichte, besser Soziologie´´ (ebd. 13) der damaligen Zeit. Die Bilder stellen eine Typologie der Weimarer Gesellschaft dar (Baker 1996, 76). Sander selbst glaubte an die Objektivität seiner Bilder (ebd. 80). Demnach erheben sie einen Anspruch auf Repräsentation der damaligen Gesellschaft. Doch wie kann man eine ganze Gesellschaft in nur einer Arbeit repräsentieren? Um dieser Frage nachzugehen, werden in einem ersten Schritt Theorien der Fotografie erläutert. Diese dienen als Anleitung zur Bildanalyse. Grundlegend für die Bildanalyse sind das Essay Die helle Kammer des französischen Semiotikers Roland Barthes, sowie einige Gedanken des britischen Kunstkritikers John Berger, der sich sowohl mit der Theorie Roland Barthes´ als auch mit Fotografien von August Sander auseinandersetzte. Nachdem mit Barthes und Berger ein theoretischer Rahmen zur Analyse gegeben ist, werden im zweiten Schritt dieser Arbeit Sanders Grundannahmen, Intentionen und Theorien erörtert und kontextualisiert. Drittens werden ausgewählte Fotografien von Sander mithilfe oben genannter Theorien analysiert. Die Auswahl der Fotografien wird durch die Anziehungskraft der Fotos auf den Autoren dieser Arbeit getroffen. Wie Barthes möchte er ´´die Anziehungskraft, die bestimmte Photos auf [ihn] [ausüben], zum Leitfaden [der] Untersuchung [...] machen´´ (Barthes 1989, 26). Viertens und letztens wird, diese Arbeit abschließend, eine kritische Betrachtung der drei anderen Kapitel erfolgen, in der der Autor die eingangs genannte Frage wieder aufgreift und zu beantworten versucht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Ausgewählte Fotografien - Selected Photographs ...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Photographien von Cy Twombly (1928-2011) erblickten erst spät das Licht der Öffentlichkeit, faszinierten aber sofort durch ihre eigentümliche Ästhetik und die ´´stille Präsenz´´ (Helmut Friedel), die sie ausstrahlen. Unser kleiner, eleganter Band, der eine Studio-Ausstellung im Museum Frieder Burda, Baden-Baden, als Katalog begleitet, versammelt 35 von Cy Twomblys eindrucksvollsten Photographien aus den Jahren von 1944 bis 2006, ausgewählt aus einer bedeutenden Münchner Privatsammlung. Alle Schauplätze, Themen und Motive, die dem Künstler lieb und wichtig waren, sind hier vertreten: das New Yorker Atelier in der Fulton Street, das er mit Robert Rauschenberg teilte, seine geliebten Päonien, Interieurs, Landschaften in Lexington, Virginia und im italienischen Gaeta und Detailansichten seiner Skulpturen und Gemälde. Aufwändig gedruckt und mit einem Essay des Münchner Kunsthistorikers und langjährigen Direktors der Städtischen Galerie im Lenbachhaus, Helmut Friedel, bietet unser Buch einen repräsentativen Einblick in das poetisch-sinnliche photographische Werk von Cy Twombly - und das zu einem erstaunlich günstigen Preis.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Menschen des 20. Jahrhunderts. Ausgewählte Foto...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschen des 20. Jahrhunderts. Ausgewählte Fotografien von August Sander:1. Auflage Frank Temme

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
BIG SHOTS! Fotografen über Fotografie
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie glauben, Sie kennen sich in der Fotografie aus? Dann denken Sie lieber um. Dieses Buch versteht sich als Erweiterung der erfolgreichen BIG SHOTS!-Reihe. Während dort vor allem die technischen Grundlagen vorgestellt werden, ist der Ansatz hier etwas philosophischer. Mit sorgfältig ausgewählten Zitaten, Bildern und Interviews legt dieses Buch offen, was den Meistern des Fachs wirklich wichtig ist. Hier entdecken Sie, wie die Giganten des Genres ihren einzigartigen Stil entwickelt haben, und welche Überlegungen ihrer Arbeitsweise zugrunde liegen. Mit 50 Meisterwerken von: Henri Nobuyoshi Araki Man Ray Maisie Cousins Tacita Dean Lisette Model Viviane Sassen Irving Penn Harley Weir Richard Avedon Garry Winogrand Aus dem Vorwort: ´´In diesem Buch kommen Visionäre, Vordenker, Wegbereiter und Neulandbetreter zu Wort - diese einflussreichen Menschen aus Vergangenheit und Gegenwart, die die Fotografie nach vorn gebracht haben und es heute noch tun. Wie sind sie an ihr Handwerk herangegangen, was war ihnen wichtig? Und was ist es bis heute? Diese Sammlung von Zitaten, Fotos und Interviews geben uns Einblicke in die Denkweisen der großen Meister. Sie sind kleine Einführungen in die großen Ideen und regen zum Nachdenken über die Fotografie an. Nehmen Sie das Buch zu Hand, um sich zu inspirieren, oder blättern Sie um und tauchen Sie in diese zauberhafte Kunst ein.´´

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Alfred Tritschler. Mittelalter Fotografie
25,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Alfred Tritschler (1905-1970) war einer der erfolgreichsten Fotografen der Nachkriegszeit. Bekannt geworden mit Bildern von einer Reise des Zeppelins ´´Hindenburg´´ nach Südamerika und den Olympischen Spielen 1936 in Berlin, gelang ihm mit seinem VW-Käfer-Buch Kleiner Wagen in großer Fahrt 1949 der Durchbruch. Doch selbst für Kenner ist es überraschend, dass Tritschler kurz nach dem Zweiten Weltkrieg Skulpturen des Kölner Museums Schnütgen mit seiner Leica-Kamera fotografiert hat. Noch während der kriegsbedingten Auslagerung der international herausragenden Mittelalter-Sammlung schuf er enorm ausdrucksstarke Porträts ausgewählter Figuren und erweckte sie damit geradezu zum Leben. Die Aufnahmen werden in diesem Buch erstmals veröffentlicht und von der Autorin fotohistorisch eingeordnet. Der Band begleitet die Ausstellung Skulptur im Blick der Kamera, die ab November 2019 im Museum Schnütgen zu sehen sein wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.10.2019
Zum Angebot
Österreich. Fotografie 1970 - 2000
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Katalog widmet sich der Darstellung Österreichs durch die Linse heimischer Fotografinnen und Fotografen. Werke von zweiundzwanzig Künstlerinnen und Künstlern, die im Zeitraum zwischen 1970 und 2000 entstanden, werden einander gegenübergestellt. Der Fokus der ausgewählten Arbeiten liegt auf der Wiedergabe des Regionalen, der politischen Vergangenheit des Landes, kultureller Identitäten, sozialer Milieus und urbaner Soziografien. Mittels Spurensuche werden die im Verschwinden begriffenen Aspekte, wie gesellschaftliche und architektonische Strukturen, festgehalten. Die Werke implizieren eine Auseinandersetzung mit Heimat, eines ob seiner Subjektivität bis heute nur schwer fassbaren Begriffs, der ab den 1970er-Jahren eine Neubestimmung erfuhr. Vertretene Fotografen: Heimrad Bäcker, Gottfried Bechtold, Norbert Brunner & Michael Schuster, Heinz Cibulka, Peter Dressler, VALIE EXPORT, Johannes Faber, Bernhard Fuchs, Seiichi Furuya, Robert F. Hammerstiel, Bodo Hell, Helmut Kandl, Leo Kandl, Friedl Kubelka, Branko Lenart, Elfriede Mejchar, Lisl Ponger, Gerhard Roth, Günther Selichar, Nikolaus Walter, Manfred Willmann

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
BLICK war dabei: 60 Jahre Fotografie auf dem Bo...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Getreu dem Motto ´´Man darf alles tun außer die Leser zu langweilen´´, erschien am 14. Oktober 1959 die erste Ausgabe des legendären Schweizer Boulevardblattes BLICK. Von Anfang an war BLICK nahe am Geschehen und begegnete seinen Lesern auf Augenhöhe, ganz im Gegensatz zu den anderen Zeitungen an den Kiosken dieser Zeit. In zwei kleinen Wohnungen am Rande von Zürichs Bankenviertel aus der Taufe gehoben, erblühte die Zeitung und polarisierte die Öffentlichkeit: Sie wurde öffentlich verbrannt, einer ihrer Journalisten wurde mit vorgehaltener Waffe verhaftet und das Blatt sogar vom Schweizer Bundesrat offen boykottiert. Und trotzdem blieb eines gleich: BLICK verkaufte sich. Mitte der 1980er Jahre erreichte die Auflage 384.000 Stück. Die Fotografie nahm immer eine Sonderrolle in BLICK ein. Eine Zeitung mit so vielen Bildern - bis Mitte der 1980er in Schwarzweiß - hatte vorher schlicht nicht existiert. Fotos wurden prominent in den Mittelpunkt gerückt und auf unkonventionelle Weise mitText verknüpft, um Geschichten auf radikal andere Weise zu erzählen: das erste Foto der Mondoberfläche zierte eine ganze Doppelseite, ein Fotograf fuhr rücklings auf einem Motorrad, um die Dynamik der Tour de Suisse einzufangen ... Zum 60. Jubiläum von BLICK wurden aus Tausenden Fotos in den Archiven die herausragendensten, originellsten und emotionalsten für dieses Buch ausgewählt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 08.10.2019
Zum Angebot
Personal Best
100,00 € *
ggf. zzgl. Versand

- Anlässlich des 90. Geburtstages von Elliott Erwitt am 26. Juli 2018 - Die Fotografenlegende ist seit 1953 Mitglied der berühmten Agentur Magnum - Endlich wieder erhältlich: Die umfängliche Werkschau im Originalformat Elliott Erwitt ist bis heute einer der Größten seiner Zunft. Seine Fotografien haben die visuelle Geschichte des 20. Jahrhunderts geprägt und wirken ins 21. Jahrhundert fort. Obwohl Erwitts Arbeiten mehrere Jahrzehnte und Kontinente sowie zahlreiche Themen umfassen, sind sie stets auf Anhieb zu erkennen. Aus seinen spontanen und originellen Visionen spricht wahre Kunstfertigkeit, ohne dass sie je künstlich wirken. Für die vorliegende Sammlung hat Erwitt selbst die Fotografien ausgewählt, die er als seine besten betrachtet. Wer in der mit viel Sorgfalt editierten Retrospektive blättert, den erfüllen eine nostalgische Stimmung, ein Staunen - und ein beständiges Gefühl für den Reichtum des Lebens.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Araki by Araki
50,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Ertrag mehrerer Jahrzehnte in Bildern wurde hier auf 568 Seiten zusammengefasst. Die vom Künstler selbst ausgewählten Fotografien bilden die endgültige Retrospektivsammlung seines Werks. Der Band, der zuerst als Limited Edition veröffentlicht wurde und nun als TASCHEN-Standardausgabe erscheint, taucht in die für Araki typische Bildwelt ein: Tokioter Straßenszenen, Gesichter und Gerichte, bunte sinnliche Blumen, weibliche Genitalien und die japanische Fesselkunst kinbaku. Die Mädchen sind gefesselt, aber aufsässig, feucht glitzernde Blütenblätter nehmen suggestive Formen an: Araki spielt permanent mit Unterwerfungs- und Emanzipationsmustern, Tod und Begehren und dem schmalen Grat zwischen Ästhetik und Schock. Seine Bondage-Fotos beschreibt Araki als eine Kollaboration zwischen Subjekt und Fotograf. Er nähert sich seinen weiblichen Subjekten scheinbar durch das Fotografieren und betont, wie wichtig dabei das Gespräch zwischen ihm und dem Model ist. In seiner Heimat Japan wirder von vielen Frauen verehrt, die sich durch seine Bereitschaft, den Ausdruck ihres Begehrens zu fotografieren, befreit fühlen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot